23.09.2017, von B. Stanislawiak

Ob am Boden oder in der Höhe

Um auch unsere "neuen" Gruppenmitglieder an die Rettung in Höhen herranzuführen, verbrachten wir einen Samstag in der Polizeiübungsstadt Ruhleben.

Es wurde der Umgang mit dem Auf- und Abseilgerät geübt und "Verletzte" mit dem Schleifkorb "am Seil" transportiert.

Besonderes Augenmerk lag auch beim Bau von Fest- und Anschlagpunkten um realitätsnah die Rettung aus mehrstöckigen Gebäuden zu trainieren.

Damit hat die 2.Bergungsgruppe ein ganzes Stück mehr an Einsatzbereitschaft dazugewinnen können. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.