29.03.2014, von E.Hamer

Jugendausbildungswochenende

Am vergangenen Wochenende trafen sich unter Leitung unseres Jugendbetreuers Philip Orgs 10 Jugendliche bei uns im Ortsverband. Bei schönstem Wetter begannen die Junghelfer im Rahmen ihres Jugendprojektes mit dem Bau des Jugend – GKW´s. In Vorbereitung der Ausbildungsveranstaltung wurden diverse Zeichnungen und Skizzen von den Jugendlichen angefertigt, die nun in die Tat umgesetzt werden sollten. Es wurde damit begonnen, dass Grundgestell aus Holz zu bauen. Ein reges Treiben setzte ein. Überblattungen wurden angezeichnet, es wurde gesägt und gehämmert. Der Umgang mit Anschlagwinkel, Sägen, Schraubzwingen, Klöpfel und Stechbeitel waren für die Jungs und Mädchen selbstverständlich. Nur die Mittagspause und der Sonnenuntergang konnten das Arbeiten beenden. Bei dem anschließenden Grillabend und kleinem Lagerfeuer ließen wir den Abend ausklingen. Erschöpft und sichtlich Müde von der Arbeit war dann um Mitternacht Bettruhe angesagt. Nach anfänglichem munterem Gerede im Schlafsaal, fielen dann Einem nach dem Anderen die Augen zu, bis auch der Letzte in den Schlaf fand. So kehrte endlich Ruhe in der Unterkunft ein. Nach einer ruhigen Nacht und einem ordentlichen Frühstück machten sich die Ersten weiter an die Arbeit. Das Treiben vom Vortag wiederholte sich. Mit einem Eifer und Wißbegierigkeit wurden die angefangenen Arbeiten weitergeführt und abgeschlossen. Nach und nach wurden die Überblattungen verschraubt, so dass nach dem Mittag das Untergestell fertig montiert war. Sichtliche Begeisterung und Freude über das erreichte Ziel konnte man an den Gesichtern ablesen. Nach dem späten Mittag setzte dann aber auch die Erschöpfung ein. Aufräumen war angesagt. Alles wurde wieder Besenrein hinterlassen. Um 16:00 Uhr wurden viele Jugendliche von ihren Eltern abgeholt. Jeder erzählte seinen Eltern stolz, was gemacht wurde. Und auch die Eltern waren erstaunt über die Fähigkeiten ihrer Kinder. Philip unternahm noch einmal den Shuttleservice um die restlichen Jugendlichen nach Hause zu bringen. Letzte Aufräumarbeiten in der Unterkunft wurden derweilen erledigt, sodass wir gegen Abend sichtlich zufrieden dieses THW Wochenende beenden konnten. Mein Dank geht an Philip Orgs für die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung und an Antje Brehmer für ihre Unterstützung. Mein Respekt und Anerkennung geht an die teilnehmenden Jugendlichen die ihr Engagement und Eifer tatkräftig unter Beweis gestellt haben.

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.