14.06.2021, von Media Team / K.P

Brückenschlag im Spreewald

0_ Eine für das THW nicht alltägliche Aufgabe stand am Wochenende auf der Tagesordnung: Der Behelfsbrückenbau. Foto: THW/Yannic Winkler

Helfer der Fachgruppe Räumen des Ortsverbandes Berlin-Pankow halfen logistisch bei dem Transport einer  Behelfsbrücke nach Burg.

Die Bailey-Brücke welche bei der Fachgruppe Brückenbau des Ortsverbandes Berlin-Mitte disloziert ist. ist eine aus vormontierten Einzelbauteilen wie Fachwerkträgern und Fahrbahnbalken zusammensetzbare Behelfsbrücke.

Eingesetzt war die FGr.R mit Stärke 0/2/0//und dem Kipper + Tieflader.

 

Einsatz vom 11. bis13.06.2021  in Burg (Spreewald)

Veröffentlicht: 14.6.2021

Brückenschlag im Spreewald


Ranklotzen und eine Behelfsbrücke bauen hieß es für 30 THW-Kräfte aus Berlin Mitte, Cottbus, Fürstenwalde (Spree), Berlin Pankow, Forst, Senftenberg und Seelow am letzten Wochenende. Seit heute Nachmittag ist die Brücke über das Stille Fließ in Burg (Spreewald) für die Öffentlichkeit nutzbar. „Für uns ist das Brückenbauen keine alltägliche Aufgabe. Wir freuen uns über den gelungenen Einsatz und dass die Brücke ab heute nutzbar ist“, meint THW-Einsatzleiter Tino Sturm. Die Teile der Bailey-Brücke lieh die Fachgruppe Brückenbau aus Berlin Mitte aus, am Freitag erfolgte deren Transport. Samstag verluden und verschraubten die THW-Kräfte alles, zimmerten darauf einen Holzbelag. Gestern baute die Fachgruppe Brückenbau Auffahrrampen und der Deckbelag kam noch rechtzeitig darauf, bevor heute der Bauhof des Amtes einen Schotterbelag und Geländer hinzufügte.

 

Die 12 Meter lange Bailey-Brücke entstand aus vormontierten Einzelteilen. Am Freitag hatten THW-Kräfte aus Cottbus, Fürstenwalde (Spree) und Berlin- Pankow das Material mit Kipper und Ladekran vom THW aus Berlin-Mitte abgeholt. Deren Fachgruppe Brückenbau baute Samstag und Sonntag die Notbrücke über das Spreegewässer  in Burg (Spreewald). Beim Verladen und Zurechtzimmern des Holzbelages für die Fahrbahn halfen THW-Kräfte aus Forst, Fürstenwalde, Senftenberg und Seelow. Für die Einsatzleitung war das THW Senftenberg verantwortlich.

 

Ein umgestürzter Baumriese hatte letzten Sonntag die einzige Zugangsbrücke für Anwohner plötzlich zerstört. Aus Sicherheitsgründen war dann das THW angefordert worden, um die Notbrücke in Amtshilfe zu bauen. Vier Kräfte vom Media Team des Landesverbandes begleiteten den Einsatz (aus OV Lübben, OV Berlin Neukölln).

Redaktion Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt.

 

Videolink (Quelle: Media Team LVBEBBST): https://we.tl/t-FKSdkRQ9Ha

Fotos (bitte bei Veröffentlichung die Quelle angeben):

 

 


  • 0_ Eine für das THW nicht alltägliche Aufgabe stand am Wochenende auf der Tagesordnung: Der Behelfsbrückenbau. Foto: THW/Yannic Winkler

  • 1_ THW-Kräfte aus sechs Ortsverbänden unterstützten die Kräfte der Fachgruppe Brückenbau aus Berlin Mitte beim Bau der Behelfsbrücke über das Spreefließ.

  • 2_ THW-Kräfte setzen die vormontierten Teile einer Bailey-Brücke mit dem THW-Ladekran an der vorgesehenen Stelle ab. Foto: THW/Yannic Winkler

  • 3_Eigentlich ist es doch Heuzeit!? Argwöhnisch beobachtete ein Spreewaldbewohner das THW-Treiben auf „seiner Wiese“ aus sicherer Entfernung. Mit freundlicher Genehmigung von Kerstin Möbes, Amt Burg (Spreewald)

  • 4_THW-Kräfte setzen die vormontierten Brückenteile Schritt für Schritt zusammen. Später folgt ein Holzbelag, der eigens gezimmert wird. Foto: THW/Yannic Winkler

  • 5_ Die Freude über die gelungene Brückenbau-Aktion ist ihnen anzusehen: Amtsdirektor Tobias Hentschel, Einsatzleiter Tino Sturm und Hans-Jürgen Dreger, ehrenamtlicher Bürgermeister von Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota) Foto: THW/Yannic Winkler

  • 6_ Die fertige Brücke. Mit freundlicher Genehmigung von Kerstin Möbes, Amt Burg (Spreewald)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung. 0_ Eine für das THW nicht alltägliche Aufgabe stand am Wochenende auf der Tagesordnung: Der Behelfsbrückenbau. Foto: THW/Yannic Winkler 1_ THW-Kräfte aus sechs Ortsverbänden unterstützten die Kräfte der Fachgruppe Brückenbau aus Berlin Mitte beim Bau der Behelfsbrücke über das Spreefließ. 2_ THW-Kräfte setzen die vormontierten Teile einer Bailey-Brücke mit dem THW-Ladekran an der vorgesehenen Stelle ab. Foto: THW/Yannic Winkler 3_Eigentlich ist es doch Heuzeit!? Argwöhnisch beobachtete ein Spreewaldbewohner das THW-Treiben auf „seiner Wiese“ aus sicherer Entfernung. Mit freundlicher Genehmigung von Kerstin Möbes, Amt Burg (Spreewald) 4_THW-Kräfte setzen die vormontierten Brückenteile Schritt für Schritt zusammen. Später folgt ein Holzbelag, der eigens gezimmert wird. Foto: THW/Yannic Winkler 5_ Die Freude über die gelungene Brückenbau-Aktion ist ihnen anzusehen: Amtsdirektor Tobias Hentschel, Einsatzleiter Tino Sturm und Hans-Jürgen Dreger, ehrenamtlicher Bürgermeister von Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota) Foto: THW/Yannic Winkler 6_ Die fertige Brücke. Mit freundlicher Genehmigung von Kerstin Möbes, Amt Burg (Spreewald)